Wo sind all die ehrlichen Schlampen?

20 Feb

IMG_4397

Neulich beim Gespräch mit einem Freund sind wir auf dieses Thema gestossen. Es ging dabei darum, warum man gut sein sollte und ob dies vom Umfeld gewürdigt wird. Ich gab ihm den Rat, nicht für andere gut zu sein, sondern für sich selber.

Denn es gibt genug Heuchler, Lügner, Schwätzer und Arschlöcher. Die sollten niemals als Gradmesser genommen werden. ABER der springende Punkt ist, ich bevorzuge eine ehrliche Schlampe, als einen heuchlerischen Engel. Aber die Menschen sind nun einmal selber Schuld. Sie wollen den perfekten Menschen, der sie selber nicht sind und sind enttäuscht oder verurteilen die unperfekten aber ehrlichen Leute. Viele von euch da draussen wollen ja regelrecht angelogen werden. Denn wer will schon unschöne Details hören oder sich mit der unbequemen Wahrheit herumplagen?! Es kann ja auch so schön glatt gelogen laufen.

Meine Ehrlichkeit hat mich ab und zu in Teufelsküche gebracht aber das ist schon ok. Denn ich bin zufrieden und glücklich. Mir sind die heuchlerischen Lügner egal, die sich so geben, wie sie am besten ankommen. Bei der einen Person spielen sie das arme Würstchen, was Seelenqualen leidet und Mitleid sucht um sich gut darzustellen Bei anderen wiederum mimen sie den über alles erhabenen Einzelgänger, dem die Meinung von anderen egal ist und der zu seinen Macken steht und sie auch noch gut findet. Das ist einfach nur erbärmlich.

Sich so zu geben, wie man wirklich ist bedarf viel Mut und Kraft. Es ist leicht eine allseits beliebte Karikatur dessen zu sein, was allgemein gut ankommt. Ohne Ecken und Kanten oder mit wohl dosierten Fehlern die für die Allgemeinheit im Rahmen gehalten werden. Aber das sind mitunter die gefährlichsten. Denn du weisst nie, wie sie wirklich sind. Ihre Fassade ist schön glatt mit ein paar falschen Rissen. Dabei gehen die Worte und Taten ziemlich weit auseinander. 

Wer den Versuch unternimmt jedem zu gefallen, gefällt am Ende niemandem. Nicht einmal sich selbst. Gut zu sein, sollte nicht für andere oder die Gesellschaft stattfinden, sondern für einen selbst. Ich will gut sein, weil ich es möchte. Dabei räumen ich mir und allen anderen ein, auch Fehler zu begehen.

Wir sind nicht nur Engel/Schlampe, Gut/Böse, Nett/Fies, Schön/Haesslich usw… Das sollte uns allen bewusst sein. Es gibt sehr viele Nuancen dazwischen. Und wer sich damit rühmt die Welt nur schwarz/weiss zu sehen, dem sei gesagt dass er ziemlich dämlich ist. Man kann mit vielen Dingen angeben und sich rühmen aber nicht mit Dummheit und Ignoranz. Dabei bleiben die Idioten auf der Strecke und wir ziehen mit einem Lächeln an ihnen vorbei 😉

Eure Lina.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: