Valentinstag

14 Feb

Dieser Tag wird überbewertet, deshalb widme ich mich lieber einem anderen Thema 🙂

Die Doppelmoral und der doppelte Standard in der Türkei ist lebendig wie eh und je. Zuletzt gesehen bei der Diskussion, um die angeblich neuen Uniformen der Turkish Airways Stewardessen. Ja, es geht um eine schleichende Islamisierung oder besser gesagt ‚Osmanisierung‘ der Türkei. Und dass, ohne eindeutige Beweise und nur auf Grundlage des folgenden Fotos.

130209thyliyafet.widec

Die Designerin Dilek Hanif, hat der türkischen Tageszeitung Hürriyet berichtet, dass die letztendlichen Modelle noch nicht fertig sind und die Vorabversion nicht wirklich Zuspruch gefunden haben. Aber was machen unsere Türken? Nein, sie warten nicht ab oder kritisieren in Massen, sondern hauen auf Erdoğan ein. So gehört sich das auch. Emotional in den Kampf reiten und von Rückschritt und Geißelung der Frauenrechten zu sprechen. Oh ja, Erdoğan ist schuld und die ganzen Muslime um ihn herum.

Denn jetzt tragen alle Frauen Mäntel, Kleidung aus Brokat und Schluppenblusen. Ihh, Islamisierung!!! *Pfui* Ach sonst noch Kritik an Erdoğans Politik? Aber bitteschön beim Thema bleiben und nicht persönlich werden. Denn Kritik ist wichtig, wertvoll und notwendig. Polemik ist schwach, unsinnig und kontraproduktiv. Verstanden? So, dann bitte ich um konstruktive Kritik an der türkischen Innenpolitik und keine hetzerische Propaganda oder Speichellecker-attitüde bei der Beurteilung von politischen Entscheidungen oder Veränderungen bei Stilfragen des Bordpersonal. 🙂

Foto(5)

Herrlich, obskurer Vergleich. Ja, denn 1968 war alles besser. Auch die Übersexualisierung der Frau als “Püppchen“ ist total modern und aufgeschlossen. Deshalb verbrannten Frauen auch ihre BH’s und plädierten für mehr Recht auf Partizipation. Wegen den pinken Miniröcken. Klingt meine Ausführung einseitig und unausgewogen? Gratulieren. Denn genauso klingen die Leute, die auf einseitige Weise die angeblich neue Kleidung im Jahre 2013 kritisieren. Eventuell haben sie im Kern recht aber die Kritik verfehlt das Ziel. Good morning my dear friends.

Ich finde die Kollektion für 2013 ziemlich altbacken und langweilig. Aber nicht weil die Damen kein Bein zeigen, sondern weil die Kleidung im engen Korridor des Flugzeuges noch beengend wirken würde. Ausserdem stehe ich nicht auf den Stil, aber das ist wohl Geschmackssache. Deshalb gleich den Teufel-an-die-Wand-malen kommt mir bedenklich vor. Früher war nicht alles besser und vieles schwieriger. Und heute sieht es nicht anders aus, nur verschieben sich die Problemfelder. D.h. weiter machen, denn es kann nur besser werden. Oder wir gehen alle unter und sterben einen bitterlichen Tod in bordeaux-rot 😉

So, das musste mal gesagt werden.

Eure Lina.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: