Schlagzeilen vom 26.07.2011

26 Jul
Das Massaker und die Folgen
* Rechte wehrt sich gegen Schuldzuweisungen
Sind Rechtsparteien mit schuld an dem Massaker? Kritiker meinen, ja, die Rechtspolitiker reagieren empört (derStandard)
* USA finanzieren indirekt die Taliban
Geld für Lkw-Transporte in Afghanistan wanderte laut Militärbericht in die Taschen korrupter Behörden und der bekämpften radikalen Islamisten
(derStandard)
* Fast 23 Jahre Haft für Dink-Mörder
Hintermänner des Anschlags auf den armenisch-türkischen Verleger weiter unbekannt
(derStandard)
* Wer solche Experten kennt, braucht keine Laien
Eine Explosion und ihre Interpreten: Die Fernsehberichterstattung erwies sich einmal mehr als verheerende Kombination aus dem Zwang, Inhalte zu produzieren, und dem Wunsch des Publikums nach unmittelbaren Antworten.
(FAZ)
* Brandanschlag auf Roma-Haus
Unbekannte schlagen zunächst die Scheiben ein und werfen dann Molotow-Cocktails in ein Wohnhaus in Leverkusen. Die Bewohner können sich gerade noch rechtzeitig ins Freie retten.
(FR-Online)

Nun folgen ein paar ausgewählte Beiträge zu den Terroranschlägen in Oslo und die Kreise, die sie mit sich gezogen haben.

Der Brandstifter und die Biedermänner

„Politik und Medien gaben sich sehr überrascht, als offenbar wurde, dass die Terroranschläge in Norwegen von einem bekennenden „Konservativen“ verübt wurden. Diese Überraschung ist aber schlussendlich nur ein Beleg für Blindheit auf dem „rechten“ Auge. In den letzten Jahren hat sich der rechte Rand merklich radikalisiert. Anstatt diese Radikalisierung zum Thema zu machen und auf die Gefahren hinzuweisen, haben Politik und vor allem die Medien sie stattdessen in unverantwortlicher Weise angeheizt. (…)“ 
(Nachdenkseiten)

Bundesregierung: „Tat und Täter weisen keine Bezüge nach Deutschland auf“

Das ist falsch, auch hierzulande rufen Gleichgesinnte von Breivik öffentlich zum Bürgerkrieg und zum bewaffneten Kampf auf
„Ist Anders Breivik ein Einzeltäter? Der Massenmörder, der mit seinen Anschlägen ein Fanal für die Entstehung einer konservativen westeuropäischen Widerstandbewegung und den Beginn eines Kriegs gegen die Verräter setzen wollte, hat im Gericht davon gesprochen, dass es zwei Zellen geben soll (Breivik bekennt sich zu den Anschlägen, plädiert aber auf unschuldig). (…)“
(Telepolis)

Eure Lina.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: