Wenn etwas kaputt geht…

22 Jul

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei, Hallo mein Schatz, es ist vorbei.“

Leider sind Abschiede nicht immer so witzig und kommen so locker-flockig daher. Und dennoch sind sie manchmal unweigerlich ein Resultat von fundamentalem Fehlverhalten. Erst kürzlich musste ich erleben, wie eine verzerrte Wahrnehmung und absolute Sturheit dazu geführt haben, dass so viele Menschen leiden mussten. Und am stärksten wohl genau die Person, die es am wenigsten wollte. Wenn man Menschen versucht zu einer Handlung zu zwingen, ihnen Druck macht, keine andere Alternative lässt und dabei sehr ungeduldig ist, gibt es Chaos. Der Mensch möchte frei und ungezwungen entscheiden. Wenn man aber Druck erzeugt und eine übereilte Handlung versucht herbeizurufen, dann entscheiden sich die Personen oft nicht wie gewünscht.
Problematisch ist es ebenfalls, wenn ein Mensch sich selber nicht liebt. Denn, wer sich selber nicht liebt, unzufrieden mit sich ist und eine unausgewogene Beziehung zu sich selber hat, ist nicht in der Lage andere Menschen lieben zu können. Dieser Tatsache, wird sich der nicht-lieben-könnende aber selten bewusst. Durch sein unbedachtes Verhalten, hinterlässt er nur Kummer, Unverständnis und verletzte Herzen.
Letztendlich muss er selber wissen, was für Auswirkungen sein Verhalten mit sich zieht und die Konsequenzen tragen. Ein sehr treffende türkische Weisheit besagt;

„Öfkeyle kalkan zararla oturur“ was so viel bedeutet wie, wer in Rage handelt, tut sich keinen gefallen und schadet sich selber. Und genau so ist es.
Weshalb vermieden werden sollte, in einem Zustand der Wut und Enttäuschung vorschnell zu handeln oder Worte auszusprechen die eventuell später bereut werden können. Der Schaden ist dann schon entstanden und kann in den seltensten Fällen wieder gut gemacht werden.
Es sollte vermieden werden die Rolle eines Racheengel einzunehmen, die Brücken hinter sich zerstören und alles niederzubrennen. Denn damit schadet man sich am nur selber. Später, wenn man alles Revue passieren lässt, wird sich die Person eingestehen müssen einen Fehler beganngen zu haben.  Rache ist dafür prädestiniert, sich lediglich für einen kurzen Moment überlegen zu fühlen und Genugtuung zu verschaffen. Letztendlich werden, langfristig betrachtet die eigenen Emotionen zerstört. Aber wer stur ist und weder hören, noch sehen möchte, dem ist nicht geholfen. Denn er ist blind für die Realität und sieht sich immer im Recht. Und wer sich immer im Recht sieht, kann nicht mehr klar denken. Sich Fehler eingestehen ist eine Charakterstärke und bedarf Mut und Einsicht. Wer diese Eigenschaften meisterhaft verkommen lässt und die Schuld immer bei anderen sucht, bleibt über kurz oder lang auf der Strecke.

Eure Lina.

Advertisements

4 Antworten to “Wenn etwas kaputt geht…”

  1. Akif Sahin Juli 24, 2011 um 15:03 #

    Ich kenne das Phönomen nur zu gut… Aber soll ich dir mal was sagen? Mir ist es lieber den Menschen, die einem weh getan haben, auch weh zu tun, als sie mit ihrer Tour durchkommen zu lassen… Die glauben dann noch, sie könnten das wieder abziehen… Da ist es mir mit der moralischen und verhaltenstypischen Überlegenheit auch egal… Manche Leute verdienen Leid und Kummer, genauso wie sie anderen Leid und Kummer bescheren…

    • linawunderlich Juli 24, 2011 um 15:12 #

      Ich weiss nicht Akif. Manchmal ist genau die Passivität, am effektivsten. Einer meiner lieblings Aphorismen lautet:

      „Verachtung ist die subtilste Form von Rache.“

      Daran halte ich mich dann auch in der Regel. Manchmal lohnt es sich nicht, auf das Niveau seines Gegenübers herabzusteigen. Denn dann bewegt man sich in den Katakomben der Menschlichkeit. Wenn ich es metaphorisch darstellen darf 🙂

      • Akif Sahin Juli 25, 2011 um 22:36 #

        Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird – sag ich da nur 😉

      • linawunderlich Juli 27, 2011 um 07:25 #

        Man hat aber nur für den ersten Augenblick die Genugtuung. Sowas macht einen nur verbittert und rachsüchtiger. Niedere Eigenschaften, vor denen man sich in Acht nehmen sollte. Und du als Muslim erst recht. So jetzt habe ich dir sogar eine Standpauke gehalten 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: