Wenn dich die Sehnsucht packt…

24 Jan

Wenn wir hier sind, dann wollen wir dort sein. Doch wenn wir dort angekommen sind, wollen wir erneut hier sein. Eine innere Unruhe, lässt uns nicht zur Rast kommen und belebt sowohl Körper als auch Geist. Der Drang nach etwas entferntem durchdringt unsere gesamte Gedankenwelt. Es muss nicht zwingend ein Ort sein, der uns verlockend erscheint. Es können auch Gegenständer oder Zustände sein, die wir uns herbeisehnen. Oft haben wir keine Ahnung, was wir uns herbeisehnen. Es ist vielmehr ein Wunsch und ein Verlangen nach etwas, was uns gefallen könnte oder etwas wovon wir gelesen oder Bericht erhalten habe. Aber natürlich ist es auch oft etwas, was wir ansatzweise kennengelernt haben. Die Sehnsucht treibt den Menschen genauso an, wie das Benzin den Motor. So lassen wir uns treiben und hoffen, dass wir irgendwie, irgendwann, irgendwo eine vollkommene Zufriedenheit und Glückseeligkeit erfahren.

Die Kehrseite dieser Medaille besteht hauptsächlich aus Enttäuschungen. Die optimistische Erwartungshaltung, an die Erfüllung der Sehnsucht lässt den Menschen blind werden. Eine negative Erfüllung wird nicht bedacht und ist doch so realistisch. Somit ist die Sehnsucht manchmal sowohl Heilbringerin, als auch Todesbotin für die eigenen Gefühle. Die Vorstellungskraft kann eine starke Eigendynamik entwickeln und den Durchblick für die Realität trüben. Folgen sind starke Enttäuschungen, die auch andere Probleme mit sich bringen. Die meisten Enttäuschungen entstehen im Zusammenspiel mit der überschätzten Erwartungshaltung. Die Kollision mit den realen Gegebenheiten führt zum bösen Erwachen.

Dennoch kann die Sehnsucht etwas schönes sein. Sie spendet den Menschen Hoffnung auf etwas besseres und führt zu einer optimistischen Grundhaltung. Dennoch sollte auch immer berücksichtigt werden, dass es zu Nicht-Erfüllung kommen könnte.

Was wären wir Menschen aber ohne die Sehnsucht und Hoffnung auf etwas schönes, besseres und  angenehmeres? Genau, Trübsal blasende Fleischklumpen 😉

Eure Lina.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: